Natursteine Ankauf

Nutzung und Verwendung von Findlingen aus Naturstein

Findlinge sind im Rahmen der letzten Eiszeit entstanden, als die gewaltigen Gletscher, von Norden kommend, weite Teile Europas überrollten. In ihrer Bewegung transportierten sie zahllose Gesteinsbrocken und Felsen mit sich. Einige dieser Felsen wurden vor den Eismassen hergeschoben, während sich Andere im Inneren des Gletschers befanden und wieder andere Felsen von höher gelegenen Berghängen aus auf das Eis gestürzt waren. All diesen Steinen war jedoch eines gemein: Als die Gletscher tauten, blieben sie an Ort und Stelle liegen. Sie sind jene Steine, die wir heute als Findlinge bezeichnen.

Bei Findlingen handelt es sich um hochwertige Natursteine aus nahezu jedem erdenklichen Material. Zumeist sind es aber beständige Mineralien, wie Granit oder Gneis, die es geschafft haben seit dem Ende der letzten großen Kälteperiode der Witterung zu trotzen. Amorphere Strukturen wurden entweder bereits durch die Gletscher zermahlen oder fielen den Naturgewalten in den darauffolgenden Jahrtausenden zum Opfer.

Vor allem dann, wenn Findlingen an den Endmoränen der Gletscher liegen, also an der Stelle ihrer einst größten Ausdehnung, lohnt sich eine kommerzielle Nutzung. Hier ist die Funddichte des sogenannten Geschiebes, also jenes Materials, das die Gletscher transportiert haben, besonders hoch. Neben den großen Findlingen weisen diese Regionen auch meist zahllose Feldsteine auf. Diese Natursteine wurden in der Vergangenheit dazu verwendet, Mauern und Kirchen zu errichten. Vor allem im 19. Jahrhundert dienten die Steine auch als Material für den Straßenbau.

Heutzutage weiß vor allem der Landschafts- und Gartenbau Naturstein von Findlingen zu schätzen. Dabei finden die Steine sowohl als Bodenbelag für drinnen und draußen Verwendung als auch als Grundstoff für Fensterbänke und Küchenarbeitsplatten. Findlinge sind aber auch im Begräbniswesen sehr beliebt. Hier werden sie zurechtgehauen und als attraktive und beständige Grabmäler verwendet.

Weitere Artikel zum Thema Findlinge aus unserem Ratgeber:

Die passenden Produkte finden Sie natürlich auch bei uns:

Weitere Beiträge in unserem Ratgeber zu den Themen:

0