Achtung!
Am Montag, den 02.03.2020 können wir keine Beratung anbieten. Abholungen sind jedoch möglich!
Natursteine Ankauf
Merkzettel
compare_arrows

Welche Natursteinplatten eignen sich zum Verlegen auf der Terrasse?

gneis-polygonalplatten-bunt-gebrochen

Terrassenplatten aus Natursteinen sorgen nicht nur für eine facettenreiche und interessante Optik, sie sind zudem robust und langlebig. Das vielfältige Farbspektrum und die unterschiedlichen Oberflächentexturen machen den besonderen Reiz des spannenden Naturmaterials aus, welches in Steinbrüchen gewonnen und für den anschließenden Verkauf speziell bearbeitet wird. Dabei gleicht kein Naturstein dem anderen, so dass Ihr Außenbereich ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack gestaltet werden kann. Welche Natursteinplatten sich besonders gut zum Verlegen auf der Terrasse eignen, erfahren Sie bei uns.

Die Auswahl der Natursteine

Für das Verlegen von Terrassenplatten können Sie zu Natursteinen wie Granit, Basalt, Quarzit, Gneis, Sandstein und Kalkstein greifen, die sich durch ihre Hitze- und Frostbe-ständigkeit sowie durch spannende und lebendige Oberflächenstrukturen und verschiedene Farben auszeichnen. So verfügen Granitplatten über einen hohen Quarzanteil, welcher für die Härte des formschönen Gesteins sorgt und werden nach dem Sägen beflammt, damit eine gewisse Rutschsicherheit gewährleistet werden kann – die etwas glattere, weichere Oberfläche sorgt außerdem durch verschiedene Strukturen und Farbnuancen für eine edle und abwechslungsreiche Optik. Basaltplatten sind ebenfalls sehr robust, abriebfest und überzeugen durch ihre spannende Farbgebung. Die ver-schiedenen Schwarz- und Grautöne des Basalts setzen schöne Kontraste zu hellen Terrassenmöbeln und blühenden Pflanzen. Weiße bis hellgraue oder sogar gelbe, rote und graugrüne Tönungen hingegen weist der Quarzit auf, der zudem über eine geringe Porosität verfügt und sich somit gut für den Verbau im Außenbereich eignet. Der Naturstein Gneis sieht Granit sehr ähnlich, unterscheidet sich jedoch durch eine im Anschliff lebendigere Oberfläche, die zugleich etwas weniger strukturiert erscheint als beim Gra-nit. Eine besonders individuelle Gestaltung der heimischen Terrasse gelingt Ihnen mit Terrassenplatten aus Sandstein, die ein ganz besonders vielfältiges Farbspektrum auf-weisen. Zudem sorgen sie für ein mediterranes Ambiente und erlangen ihren natürlichen Charme besonders durch über die Jahre hinweg entstehende Gebrauchsspuren. Und auch der Kalkstein, ein weiterer lebhafter Naturstein, den Sie gut auf Ihrer Terrasse verbauen können, verfügt über viele verschiedene Farbfacetten, die Ihnen jede Menge Gestaltungsfreiraum bieten.

Das Format der Natursteinplatten

Die richtige Größe und das passende Format der Platten aus Natursteinen sind ebenfalls wichtige Kriterien, die es bei der Planung Ihrer Terrasse zu beachten gilt. So haben Sie die Auswahl zwischen Format- und Polygonalplatten. Formatplatten sind rechteckig o-der quadratisch und verfügen über gerade Kanten, wodurch sich die Platten schnell und unkompliziert verlegen lassen.

Formatplatten sind oftmals in folgenden Maßen erhältlich: 20×20 cm / 20×40 cm / 40×40 cm / 40×60 cm / 60×60 cm / 60×80 cm / 80×80 cm / 100×100 cm

Polygonalplatten hingegen sind unregelmäßig gebrochen und werden wie ein natürliches, dynamisches Puzzle aus verschieden großen Natursteinen verlegt. Vereinzelt sind sie etwas günstiger als die Formatplatten, das Verbauen gestaltet sich jedoch aufwändiger und zeitintensiver.

Polygonalplatten sind in folgenden Mengen erhältlich: 4-8 Stück pro m² / 8-14 Stück pro m²

Bei der Verlegung der Natursteinplatten empfehlen wir Ihnen außerdem, auf ein leichtes Gefälle zu achten, um den Abfluss von Wasser zu gewährleisten. Glattere Natursteine erfordern dabei weniger Gefälle als raue Oberflächen. Sie sind sich unsicher, welche der verschiedenen Natursteine Ihnen besonders zusagen? Wir freuen uns, Ihre Fragen zu den einzelnen Natursteinen aus unserem Sortiment während eines persönlichen Beratungsgesprächs zu beantworten oder Ihnen bei der Auswahl der passenden Natursteinplatten behilflich zu sein. Ihre Anfrage an uns können Sie hier stellen.

Weitere Beiträge in unserem Ratgeber zu den Themen:

0