Achtung!
Am Montag, den 02.03.2020 können wir keine Beratung anbieten. Abholungen sind jedoch möglich!
Natursteine Ankauf
Merkzettel
compare_arrows

Welche Menge an Natursteinen benötigt man für den Bau einer Mauer?

Die Gestaltung des eigenen Gartens erfordert neben viel Zeit immer auch jede Menge Hingabe. Bäume, Pflanzen und der Rasen werden sorgfältig gewässert, gedüngt und beschnitten, das Unkraut am Rand des kleinen Kieswegs wird regelmäßig gezupft und die Gartenbank erhält jedes Jahr einen neuen, frischen Anstrich. Und doch lohnt sich die Mühe und der Aufwand, wenn Sie am Ende des Tages auf Ihrer Terrassen sitzen und den Ausblick auf Ihren Garten genießen können. Wäre da doch nur nicht der wenig ansehnliche Maschendrahtzaun, der Ihnen schon eine ganze Weile ein Dorn im Auge ist. Die praktische Alternative? Eine langlebige und zugleich dekorative Natursteinmauer!

Eine Gartenmauer aus Natursteinen kann nämlich nicht nur als Abgrenzung oder Sichtschutz verwendet werden, sondern eignet sich auch ideal als dekoratives Element oder als Abschluss für befestigte Hänge und Hochbeete. Die Anzahl der benötigten Mauersteine richtet sich dabei immer nach Ihrem individuellen Bauvorhaben. Die Mauerhöhe allerdings wird durch das Nachbarschaftsrecht geregelt, welches sich von Bundesland zu Bundesland unterscheidet. Wir empfehlen Ihnen, sich im Vorfeld über die entsprechenden Verordnungen und Bebauungspläne Ihres Wohnortes zu informieren, um Beschwerden von Nachbarn und Anwohnern zu vermeiden.

Sind die Baubedingungen geregelt, geht es an die Umsetzung Ihres Bauvorhabens. Eine Natursteinmauer kann entweder mit oder ohne Mörtel gemauert werden. Bei der Mauerung einer sogenannten Bruchsteinmauer werden die Natursteine durch den Mörtel stabilisiert und Sie können sie so gleichmäßiger und auch höher anordnen. Eine Trockenmauer hingegen stabilisiert sich durch das Eigengewicht der Steine, die abgestimmt nach Gewicht, Größe und Form lose gestapelt werden.

Bei der Mengenermittlung von Mauersteinen wird zwischen Steinen mit einem festen Format, welche meist nach Stück abgerechnet werden, und Steinen mit unregelmäßigem Format, deren Abrechnung nach Tonne erfolgt, unterschieden. So wird bei Steinen mit einem festen Format zunächst die spätere Sichtfläche des einzelnen Natursteins ermittelt. Anhand dieser Fläche ergibt sich schließlich die Anzahl der benötigten Mauersteine. Um die korrekte Menge an Mauersteinen mit einem unregelmäßigen Format zu ermitteln, muss hingegen zunächst die Einbindetiefe der Mauersteine bestimmt werden. Bei einer Vielzahl von Natursteinen liegt diese bei circa 20 cm. Somit ergibt sich ein Richtwert von circa 1,8 – 2,2 qm / pro Tonne. Da jeder Naturstein jedoch über unterschiedliche Rohdichten verfügt, variiert auch die Menge der benötigten Tonnage.

Um die Menge an Natursteinen für Ihr Bauvorhaben schnell und unkompliziert zu ermitteln, können Sie für nahezu jeden Artikel unseres Sortiments unseren Mengenrechner nutzen und erhalten somit nicht nur einen Überblick über den Mengenbedarf, sondern auch über die geschätzten Kosten für die von Ihnen benötigte Menge an Natursteinen.

Bei der Auswahl geeigneter Mauersteine und der Ermittlung der benötigen Menge an Steinen sind wir Ihnen gerne auch in einem persönlichen Beratungsgespräch behilflich und freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weitere Beiträge in unserem Ratgeber zu den Themen:

0