Hinweis! Am 02.10.2017 bleibt unser Geschäft geschlossen.

Pflastersplitt

Grundlegend finden wir Pflastersplitt bzw. Splitt in vielen Bereichen im normalen Alltag seine Anwendung, ohne das wir es wirklich realisieren oder uns dessen bewusst werden. So wird Pflastersplitt nicht nur privat im Garten oder bei eigenen Bauprojekten verwendet sondern auch in vielen industriellen Bereichen aber auch in den Bereichen der sicheren Fortbewegung.

Sortieren nach 

Basalt Verlegesplitt 2-5 mm anthrazit

ab 65,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Wofür wird Pflastersplitt verwendet? Wofür ist er geeignet?

Mit Pflastersplitt ist in der Regel eine gebrochene Gesteinskörnung in der Größe von 2-5 mm gemeint. Dieser Splitt ist nicht nur zum Verlegen von Platten und Pflastersteinen geeignet, sondern findet ebenso Verwendung als Streusplitt im Winterdienst und wird unter Asphalt gemischt, um eine bessere Konsistenz zu erhalten. Beim Winterdienst wird der Splitt mit Streusalz gemischt, um für uns die Straßen und die Fußgängerwege sicherer zu gestaltet. In so fern hat Splitt einen großen Anteil an unserer Sicherheit hat ohne, dass wir es überhaupt merken.

Privat findet der Splitt in den meisten Fällen bei eigenen Bauprojekten Anwendung. So kann er als Beigemisch für Zement verwendet werden um dem Beton eine bessere Stabilität zu liefern. So wird er zum Beispiel genutzt um eine Fläche vor weiterem Bewuchs und Unkraut zu schützen um es neben dem Pflastersplitt noch mit weiteren Stoffen oder Gemischen zu versiegeln. Darüber hinaus wird er auch verwendet um zum Beispiel Steinplatten, die im Garten platziert oder verlegt werden sollen, richtig zu stabilisieren, sodass sie im Nachhinein nicht verrutschen. Aber auch als reine Deko kann er verwendet werden, um einen Garten im Steingarten Stil zu errichten. Dort werden Flächen einfach nur wegen dem Design mit Pflastersplitt beschüttet.

Was ist überhaupt Splitt?

Grundsätzlich handelt es sich bei Splitt um maschinell gebrochene Mineralstoffe die in einem Steinbruch als Haupt- oder Nebenprodukt gebrochen werden. Splitt ist immer scharfkantig und ist in verschiedenen Körnungen erhältlich. Standardkörnungen in mm sind: 1-3, 2-5, 5-8, 8-16, 16-22, 16-32 und 32-56 mm. Gröbere Körnungen wie: 60-90, 60-120 und 60-150 mm gelten als Schotter, bzw. Gabionensteine. Außerdem sind Wasserbausteine in 45-125, 63-180 und 90-250 mm erhältlich.

Worauf sollte man beim Verbauen von Pflastersplitt achten?

Grundsätzlich sollte einem immer klar sein, dass die Planung vom eigenen Projekt das A und O sind um ein wirklich gutes Ergebnis zu erzielen. Welcher Pflastersplitt zur Anwendung kommt, ist im Garten- und Landschaftsbau, beim Verlegen von Natursteinplatten, elementar. Ein herkömmlicher Grauwackesplitt kann Limonit enthalten und somit bräunlich-gelbe Verfärbungen innerhalb von kurzer Zeit auf den frisch verlegten Natursteinplatten bilden lassen. Bei der Verlegung von Natursteinplatten eignet es sich daher Basaltverlegesplitt zu verwenden, um das Risiko der Ausblühungen zu vermeiden.

Wodurch zeichnet sich Pflastersplitt aus? Welche Eigenschaften besitzt er?

Grundsätzlich kann man sagen, dass sich Pflastersplitt durch die Körner Größe auszeichnet. So handelt es sich in den meisten Fällen um einen sehr feinen Splitt. Splitt findet deshalb Verwendung, weil sich Pflastersteine in Kombination mit Splitt verzahnen und dadurch ein guter Halt entsteht.

Wie hilft Ihnen Natursteinhandel.com weiter?

Bei Natursteinhandel.com finden Sie alle Arten und Größen von Pflastersplitt die Sie sich vorstellen können. Achten Sie jedoch bitte darauf, dass es sich bei Natursteinhandel.com um einen lokalen Händler. Wenn Sie sich von der Qualität des Pflastersplitt selber überzeugen möchten, dann kommen Sie gerne vorbei. Ansonsten nutzen Sie doch bitte unser Kontaktformular.