Hinweis! Am 02.10.2017 bleibt unser Geschäft geschlossen.

Natursteinpflaster

Naturstein ist eine der ältesten Formen für die Befestigung von Wegen und auch heute noch eine beliebte Variante zur Gestaltung von Gärten und Einfahrten. Nicht nur ist Naturstein eine äußerst beständige Lösung, sondern gleichzeitig auch noch sehr dekorativ: Ganz egal, ob für die Garageneinfahrt, für die Terrasse oder auch für Wege – die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Wie Natursteinpflaster korrekt verlegt wird und alle Aspekte, die sonst noch wichtig sind, stellen wir Ihnen hier vor.

Sortieren nach 

Neues Granit Mosaikpflaster 4-6 cm regelmäßig

ab 389,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Granit Kleinpflaster 8-10 cm Reihenpflaster

ab 330,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Kleinpflaster 10x10x8 cm hellgrau

ab 99,00 € * brutto
* pro m²

Neues Granit Großpflaster 15-17 cm regelmäßig

ab 180,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Basalt Kleinpflaster 8-11 cm regelmäßig

ab 327,25 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Großpflaster 15-20 cm regelmäßig

ab 140,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Basalt Mosaikpflaster 4-6 cm reihenfähig

ab 357,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Kleinpflaster 8-11 cm unregelmäßig

ab 119,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Quarz-Sand Kleinstein 10x10x6-8 cm gelb-grün

ab 405,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Quarz-Sand Kleinstein 10x10x6-8 cm grau

ab 405,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Kleinpflaster 10x10x8 cm dunkelgrau

ab 99,00 € * brutto
* pro m²

Basanit Kleinpflaster 10x10x8 cm schwarz

ab 125,00 € * brutto
* pro m²

Granit Kleinpflaster 10x10x8 cm gelb-grau

ab 119,00 € * brutto
* pro m²

Basanit Edelpflaster 18x9x8 cm anthrazit-schwarz

ab 77,00 € * brutto 105,00 €
* pro m²

Neues Porphyr Kleinpflaster 8-11 cm regelmäßig

ab 545,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Kleinpflaster 7-9 cm unregelmäßig

ab 210,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Großpflaster 15-20 cm regelmäßig

ab 110,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Granit Mosaikpflaster 4-6 cm regelmäßig

ab 300,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Granit Mosaikpflaster 4-6 cm hellgrau

ab 155,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Granit Kleinpflaster 8-11 cm regelmäßig

ab 140,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Kleinpflaster 8-11 cm Reihenpflaster

ab 178,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Großpflaster 14-25 cm regelmäßig

ab 145,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Granit Kleinpflaster 8-11 cm regelmäßig

ab 189,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Neues Granit Kleinpflaster 8-11 cm regelmäßig

ab 298,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Kleinpflaster 8-11 cm regelmäßig

ab 140,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Granit Kleinpflaster 8-11 cm regelmäßig

ab 155,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Was kann man mit Hilfe von Natursteinpflaster machen?

Naturstein bringt eine ganz besondere Atmosphäre in jeden Garten: Ein dekoratives Natursteinpflaster für die Terrasse, ein gepflasterter Weg, der zur Pergola führt oder auch ein Bachlauf aus Naturstein – die Möglichkeiten sind vielfältig und bieten für jeden Geschmack etwas Passendes. Ein schönes Beispiel ist, Klein- und Großpflaster miteinander zu kombinieren, um die Optik etwas aufzulockern und um einen schönen Blickfang im Garten zu schaffen. Allerdings ist es ratsam, sich im Vorfeld bei einem Experten genauer zu erkundigen, welche Verlegemuster und Größen sich am besten für den eigenen Garten bzw. die Einfahrt eignen.

In der Regel ist es kein Problem, kleine Wege mit Natursteinpflaster selbst zu verlegen – doch bei größeren Flächen ist es besser, einen Fachmann zu engagieren. Weiterhin muss die entsprechende Beanspruchung bzw. Belastung der Fläche berücksichtigt werden. Prinzipiell eignet sich für stark belastete Bereiche – wie für die Hofeinfahrt oder für die Terrasse – eher Pflasterstein in 8er-Größe. Hauseingänge und Gartenfläche werden dagegen am besten mit 6er Steinen gepflastert.

Natursteinpflaster kann in den verschiedensten Steinverbänden im Garten oder in Einfahrten verlegt werden. Sehr beliebt sind unter anderem der Schuppenbogen und der Mauerverband. Schuppenbögen gelten als besonders dekorativ und kamen daher vor allem häufig im 19. und im frühen 20. Jahrhundert zur Wegebefestigung in öffentlichen Bereichen zum Einsatz. Durch die Kombination aus verschiedenen Pflastersteingrößen lassen sich auch heute noch Muster schaffen, die sich auch für moderne Gärten und Einfahrten eignen und eine schöne Zierde sind.

Soll ein großer Patio mit Natursteinpflaster ausgestattet werden, bietet es sich an, den Essbereich in einem kreisförmigen Verlegemuster zu gestalten, während der Rest als Läuferreihe verlegt wird. Übrigens: Es ist nicht zwingend erforderlich, bearbeitetes Natursteinpflaster zu verlegen – sehr schöne Effekte erzielen Sie auch mit Flusssteinen und Findlingen, die hier und da mit in das Motiv eingearbeitet werden.

Besonders zu empfehlen ist Natursteinpflaster für Garageneinfahrten, da es sich hierbei um eine langfristige Lösung eignet, die auch nach mehreren Jahrzehnten noch genügend Stabilität bietet und natürlich auch dekorativ ist. Auch hier gibt es die verschiedensten Größen, aus denen gewählt werden kann. Üblich sind  Natursteinpflaster  zwischen 8×11 und 15×20 cm Größe, bzw. Steinplatten .

Wofür sind Natursteinpflaster geeignet?

Für das Pflastern von Hofeinfahrten, Terrassen und Wege lassen sich verschiedene Natursteinarten nutzen, die es in einer großen Farbvielfalt im Handel gibt. Grundsäzlich ist Naturstein ein vielseitig anwendbares Material, das als sehr rutschfest, resistent und einfach zu reinigen gilt. Flecken und andere Verunreinigungen lassen sich mit dem Hochdruckreiniger problemlos entfernen, gleichzeitig weist Naturstein eine enorme Abriebfestigkeit auf. So behält Natursteinpflaster auch nach Jahrzehnten noch seine hochwertige Optik – Regenwasser, Hagel, Schnee und Eis machen der Optik nicht viel aus. Ein Vorteil: Die Fugen des Natursteinpflasters lassen das Regenwasser ganz einfach absickern. So ist ein zusätzliches Drainagesystem nicht erforderlich. Ein kleiner Nachteil ist, dass ein Natursteinpflaster etwas mehr kostet als Betonsteine, allerdings halten sie über Jahrzehnte hinweg und büßen dabei weder an Stabilität noch an Gepflegtheit ein.

Was sollte beim Verlegen von Natursteinpflaster beachtet werden?

Je nachdem, welcher Belastung der Natursteinboden standhalten soll, kann es unter Umständen erforderlich sein, einen passenden Unterbau zu verlegen. Wenn beispielsweise die Einfahrt vor der Garage gepflastert werden soll, ist es zu empfehlen, eine sogenannte Tragschicht mit einer Stärke von 25 cm darunter zu schaffen. So können auch Autos problemlos darüber fahren, ohne dass die Pflastersteine einsinken. Für einen einfachen Gartenweg reicht ein Unterbau für 15 cm. Auf die Tragschicht wird zusätzlich ein Brechsand- oder Edelsplittbett verlegt, das man anschließend mit einer Aluminiumlatte ebnet.

Eine wichtige Überlegung vor dem Verlegen von Natursteinpflaster ist, sich darüber Gedanken zu machen, was zum Baustil des Hauses und des Gartens passt. Es gibt Naturstein in den verschiedensten Farbtönen und Größen – hier sollte man im Vorfeld verschiedene Möglichkeiten in Betracht ziehen, ehe man eine Entscheidung trifft. Wünscht man sich grundsätzlich eher ein Motiv mit dekorativen Mustern, dann ist Kleinpflaster immer eine gute Wahl, denn es bietet eine große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten für die Terrasse, die Einfahrt und den Gartenweg. Egal, ob als Ornamente oder Kugeln, ob als Palisaden oder an Stufen, mit Naturstein kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.