Gartenkies

Gartenkies ist optimal für die Gestaltung von Wegen und Einfahrten geeignet. Rein optisch gesehen gibt er jedem Haus eine leicht südländischen Note. In vielen Regionen kann sich die Aufschüttung von Kies in einer Einfahrt sehr günstig auf die Abwassergebühren auswirken. Das liegt vor allem daran, dass in einigen Regionen Gebühren für versiegelte Flächen erhoben werden. Hierbei handelt es sich um Flächen, in denen kein Wasser versichern kann. Bei einem Gartenkies wird das Wasser nicht gestaut, sondern kann ungehindert abfließen. Dadurch werden auch größere Pfützen verhindert. Gartenkies kann natürlich nicht nur für Einfahrten, sondern auch für Terrassen oder Wege verwendet werden. Er lockert das Gesamtbild eines Gartens auf. Ein großer Vorteil ist, dass Gartenkies nicht kaputt gehen kann und bei Bedarf mit neuem Kies aufgeschüttet werden kann.

Sortieren nach 

Zierkiesel ab 4 Tonnen deutschlandweit inkl. Entladung

ab 230,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Zierkies Beach Pebbles 16-32 mm anthrazit-grau

ab 400,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Zierkies Rosso Verona 25-50 mm

ab 540,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Zierkies Safari 16-32 mm gelblich

ab 220,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Zierkies Marmor Blau 16-32 mm

ab 600,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Rollkies 16-32 mm natürlich gerundet

ab 48,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Lesesteine 100-250 mm natürlich gerundet

ab 85,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Was kann man mit Hilfe von Kies alles machen?

Gartenkies liegt derzeit im Trend. Es sieht nicht nur dekorativ aus, sondern es lässt sich auch schnell und einfach verarbeiten. Kleine Rahmen aus Kies, in den große Blumenkübel platziert werden, werten jede Terrasse optisch auf. Für die Umrandung können auch geeignete Pflanzen verwendet werden. Wenn Gartenwege mit Gartenkies ausgelegt werden sollen, dann muss immer darauf geachtet werden, dass die Einfassung oberhalb des Kieses erst aufhört. Dadurch wird verhindert, dass der Kies durch Wind, Begehen oder Befahren wegrutscht. Auch bei starken Regenschauern oder einer dauerhaften Verwendung kann es passieren, dass sich der Kies an den Seiten ausbreitet und die eigentliche Form eines Weges verloren geht. Das ein Kies, der für eine Einfahrt genutzt wird, in Form einer Fahrrille wegrutscht, kann hingegen nur mit Hilfe von Stabilisierungsmatten verhindert werden. Diese wabenförmigen Platten verhindern das starke Einsinken. Ansonsten hilft es, wenn der Gartenkies durch eine Harke oder einen Besen regelmäßig in Form gebracht wird.

Worauf sollte man beim Verwenden von Gartenkies achten?

Gartenkies kann ganz individuell für den Außenbereich genutzt werden. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Garten, Vorgarten oder Schrebergarten handelt. Wenn Einfahrten oder Terrassen mit einem starken Gefälle vorhanden sind, dann sollte eine Wabenmatte verwendet werden. Sie verhindert, dass der Gartenkies wegrutscht und man zu stark einsinkt. Sollte der Gartenkies für eine Terrasse oder für einen Gartenweg verwendet werden, dann bietet es sich an, ein Unkraut-Vlies unter dem Kies zu verlegen. Sinnvoll ist es zu dem, dass Zierkiesel und Ziersplitte nur minimal aufgeschüttet werden und das sich günstiger Kies im unteren Bereich befindet.

Somit kann sich kein Stauwasser bilden. Mit verschiedenen Farben und Sorten lassen sich die unterschiedlichsten Muster legen. In vielen Gärten sieht man hellen Kies, rund um Bäume. Das liegt vor allem daran, dass Kies hervorragende Filtereigenschaften hat, denn Wasser kann schnell ablaufen.

Arten und Größen von Gartenkies

Die Firma Steinpark bietet verchiedenste Gartenkiesel an. Unterschieden wird zwischen herkömmlichen Rollkies, Lesesteinen und Zierkiesel. Beim Rollkies handelt es sich um einen natürlich gerundeten Kies, welcher in unserer Region abgebaut wird und daher recht preiswert ist. Den Rollkies gibt es im Durchmesser 8-16 mm, 16-32 mm oder 25-50 mm. Lesesteine hingegen sind größer (zwischen 5-25 cm) und sind von der Struktur und Farbe sehr ähnlich wie Rollkies. Der bunte Kies kann für Einfahrten, Wege und Terrassen perfekt genutzt werden. Besonders vorteilhaft ist der grobkörnige Kies für Terrassen. Er hat eine positive baustoffliche Qualität und ist für jeden Garten ein wichtiges Element im Bereich der Gestaltung. Aus diesem Grund wird derartiger Kies auch häufig für Außen- und Parkanlagen verwendet. Zierkiesel kommen wiederum aus der ganzen Welt. Wichtige Importländer sind z.B. Türkei, Spanien und China. Zierkies wird nur in Bereichen eingesetzt, die ins Auge der Haus- und Gartenbesitzer fällt. Wegen seiner ästhetischen Funktion wird Zierkies gerne für japanische Gärten, Ziergärten, Terrassen oder für eine Umrandung von Gartenteichen verwendet. Die angebotenen Kiesarten können auch problemlos für Feuchtbiotope verwendet werden. Auf unserer Homepage erhalten Sie kurzfristig einen Gesamteindruck über die verfügbaren Kieselsteine. Sollten Sie nicht die passende Farbe finden, bitten wir Sie uns zu kontaktieren, denn es gibt weitaus mehr Kieselsteine, als auf unserer Homepage abgebildet.