Findlinge

Findlinge können vielseitig verwendet werden. Im Garten können sie Akzente setzen, die der Gestaltung einen besonderen Reiz verleiht. In einem Steingarten ist der Findling der Mittelpunkt des Gesamtensembles. Um ihn herum gruppieren Sie die kleineren Steine und Pflanzen. Ihr Gartenteich wird mit einem passenden Findling aufgewertet. Richtig platziert zieht er alle Blicke auf sich. Besonders auffallende, attraktive Findlinge können Sie als Solitärstein im Garten aufstellen. Sie dienen als eine Art natürliche Skulptur und geben der Umgebung eine künstlerische Stimmung. Auch für eher praktische Aufgaben können Findlinge eingesetzt werden. Als Teil einer Trockenmauer, als Quellstein oder zur Begrenzung von Parkplätzen und Einfahrten erfüllen Sie hier ihren Zweck.

Sortieren nach 

Granit Eiszeitfindling 20-50 cm natürlich gerundet

ab 95,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Basalt Böschungssteine 20-50 cm anthrazit

ab 89,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Schiefer Zierfindling naturbelassen und unbearbeitet

ab 285,00 € * brutto
* pro Stück

Zierfindlinge naturbelassen und bearbeitet

ab 250,00 € * brutto
* pro Einzelstück

Granit Pflanzring gebraucht

ab 100,00 € * brutto
* pro Stück

Gebrauchtes Sandsteinbruchmauerwerk unregelmäßig

ab 142,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Eiszeitfindling 40-120 cm natürlich gerundet

ab 172,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Lesesteine 100-250 mm natürlich gerundet

ab 85,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Wofür sind Findlinge geeignet?

Findlinge können sowohl in Privatgärten, als auch in Park- oder Industrieanlagen Verwendung finden. Durch ihre Größe sind sie besonders in weitläufigem Gelände von Nutzen. Große Flächen in einem Park oder Garten werden durch Findlinge strukturiert. Verschiedene Bereiche werden voneinander abgegrenzt, die Monotonie einer Rasenfläche gebrochen und neue Akzente werden gesetzt. So können Sie einen Nutzgarten von einem Sitzplatz trennen oder den mediterranen Garten von einer Spielwiese.

In Verbindung mit Wasser erwecken Findlinge einen besonderen Reiz. Als Teil eines Wasserlaufs strahlt der Stein Lebendigkeit aus. Einem Schwimmteich verleiht der Findling eine Natürlichkeit, die auf andere Weise kaum erreicht werden kann. Wenn Sie sich einen japanischen Garten anlegen möchten, werden Sie auf Findlinge verschiedener Größe nicht verzichten können. Sie können in einer Gruppe angeordnet werden oder als einzelner, dominanter Stein für Aufmerksamkeit sorgen. Im öffentlichen Bereich werden Findlinge oft als Begrenzung genutzt. Auf diese Weise werden Einfahrten sicher gesperrt und Grundstücksgrenzen abgesichert. Niemand kann mehr über verbotene Flächen fahren und damit fremdes Eigentum beschädigen. In Hanggrundstücken, die oft von abrutschenden Erdmassen bedroht sind, finden Findlinge eine Verwendung als stabilisierendes Element. Größe und Gewicht der Steine festigen Steilhänge und Böschungen. Je nach Bedarf können Sie auch eine Mauer aus Findlingen bauen. Diese dient nicht nur der Sicherheit, sondern ist schöner anzusehen als eine herkömmliche Mauer aus Beton.

Worauf sollte man beim Verbauen von Findlingen achten?

Bevor Sie sich daran machen, ihren frisch erworbenen Findling in ihrem Garten oder an einer anderen Stelle abzulegen, sollten Sie auf einige Punkte achten. Je nach Größe ist der Stein sehr schwer. Der Transport kann also zu einer Herausforderung werden. Können Sie den Stein nicht mit zwei oder drei Personen und einem Schubkarren bewegen, sollten Sie professionelle Hilfe anfordern. Die Fachleute haben die geeigneten Fahrzeuge und technischen Geräte, um Findlinge sicher an ihren Platz zu bringen.

Vor dem Transport sollten Sie wissen, wo genau der Findling platziert wird. Eine spätere Veränderung der Lage ist nur äußerst schwierig durchzuführen. Überlegen Sie also gut, wo der Stein liegen soll. Passt er zu seiner Umgebung? Ist die Größe angemessen? Passen Struktur und Farbe ins Gesamtbild? Sind Sie unsicher, welcher Findling für ihren Zweck der geeignete ist, wenden Sie sich an das Fachpersonal. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Der Untergrund sollte für den Stein gewissenhaft vorbereitet werden. Um einen natürlichen Eindruck zu vermitteln, sollte ein Findling zwischen einem Drittel und der Hälfte seiner Höhe in den Boden eingelassen werden. Graben Sie in die entsprechende Tiefe, ebnen Sie den Boden und füllen Sie Kies in die Fläche. Dadurch wird der Boden verdichtet und hält das Gewicht des Steins. Bepflanzen Sie den Stein mit Heidekraut, Lavendel oder Thymian, erreichen Sie einen natürlicheren Eindruck. Ein kleiner Tipp: Findlinge sollten nicht auf einem Hügel oder einer Anhöhe abgelegt werden. Naturgemäß liegen große Steine eher tiefer. Auf diese Weise entsteht ein harmonisches Gesamtbild.
Lassen Sie sich Zeit mit der endgültigen Anordnung. Findlinge sind Einzelstücke, sie verdienen einen Platz, an dem sie ihren Zweck erfüllen und zugleich strahlen können.

Was zeichnet Findlinge aus?

Findlinge sind große Steine, die von Gletschern an ihre Fundstelle transportiert wurden. Sie sind von der Natur geformt und bestehen aus verschiedenen Gesteinsarten wie Schiefer, Granit oder Sandstein. Schon vor Jahrtausenden wurden sie für Hünengräber, Gebäude und Denkmäler verwendet. Es gibt sie in runder Form, abgeschliffen durch Tonnen von Gesteinsmassen. Oder sie sind kantige Bruchstücke von größeren Felsen. Ob Form oder Farbe, ihr Aussehen ist in jedem Fall einzigartig. Durch ihre Größe und ihr Gewicht können Sie ganz spezifische Aufgaben erfüllen. Sie sind nicht zu übersehen, ziehen viele Blicke auf sich und fügen sich gut in eine natürliche Landschaft ein. Findlinge sind Teil einer kreativen Gartengestaltung und eignen sich zugleich als Nutzstein zum Befestigen oder Absperren.