Bruchsteine

Mit Bruchsteinen im Garten erhalten Sie ein gestalterisch wertvolles Produkt. Es dient nicht nur als natürliches Material, mit dem Sie sich eine einfache Trockenmauer in den Garten bauen können. Vielmehr können Sie diese Steine zur individuellen Gestaltung nutzen, wie z.B. einer Kräuterschnecke, einem Hochbeet oder einem aufgemauerten Sichtschutz-Element.

Sortieren nach 

Zierkiesel ab 4 Tonnen deutschlandweit inkl. Entladung

ab 230,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granitsplitt 32-56 mm grau-gelb

ab 89,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Marmor Gabionenstein Zebra 60-100 mm schwarz – weiß

ab 470,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Gabionenstein 45-125 mm rot

ab 220,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Basalt Böschungssteine 20-50 cm anthrazit

ab 89,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Gabionenstein 60-120 mm herbstlaub

ab 189,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Gabionenstein 60-90 mm hellgrau

ab 189,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Granit Gabionenstein 60-120 mm anthrazit-grün

ab 189,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Kalkstein Gabionenstein 60-120 mm gelblich

ab 220,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Porphyrschotter 25-56 mm gebrochen

ab 45,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Gebrauchtes Sandsteinbruchmauerwerk unregelmäßig

ab 142,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Schiefer Ziersplitt 40-70 mm gebrochen

ab 169,00 € * brutto
* pro 1.000 kg

Falls Sie sich eine Gabione als Sichtschutz in Ihrem Garten aufbauen möchten, können Sie auch hier Gabionen-Bruchsteine zum Befüllen der Drahtkörbe nutzen. Zudem wirken Bruchsteine als auflockerndes Element in Steingärten sehr gut. Dazu müssen Sie die Steine selektiv in Ihren Kiesbeeten verteilen. Auch als locker gelegte Umrandung eines Beetes oder eines Sandkastens können Sie Bruchsteine sehr gut nutzen.

Wofür sind Bruchsteine geeignet?

Bruchsteine in ihrer natürlichen Form werden gerne in rustikal oder natürlich angelegten Gärten verwendet. Ursprünglich wurden diese Steine zum Bau einer einfachen Trockenmauer verwendet, um Höhenunterschiede im Garten abzufangen. Dabei wurden die Steine mit einer dünnen Schicht Boden in den Zwischenräumen aufeinander geschichtet.

Mittlerweile bekommen die Natursteine in modernen Gärten allerdings eine immer größere Bedeutung. Gabionen werden gerne als Sichtschutz verwendet. Dazu werden die Drahtkörbe mit Bruchsteinen befüllt.
Sie können mit Bruchsteinen aber auch wunderbare Bauwerke in Ihren Garten holen. Angefangen bei der Kräuterschnecke, die ihren Namen durch den schneckenhausförmigen Aufbau erhalten hat. Diese Bauform bietet jedem Küchenkraut den passenden Standort. Auch ein Hochbeet aus Bruchsteinen wertet Ihren Garten enorm auf. Das höher gelegene Beet aus Bruchsteinen ist nicht nur ein gestalterisches Element in Ihrem Garten, sondern schont gleichzeitig Ihren Rücken, wenn Sie in dem Beet arbeiten.

Ein aufgemauerter Sichtschutz aus Bruchsteinen in Ihrem Garten ist ein absoluter Hingucker. Sie können sich aus den Steinen eine alte Ruine aufmauern, die Ihnen einen guten Windschutz an Ihrem Sitzplatz bietet. Auch eine Dusche an Ihrem Schwimmteich aus natürlichen Steinen bietet viele Annehmlichkeiten. Ihrer eigenen Kreativität sind bei dem Verbauen von Bruchsteinen keine Grenzen gesetzt. Auch in einem Bachlauf oder einem Gartenteich können Sie Bruchsteine als gestalterisches Element einsetzen. Die natürliche Form und Farbe der Steine lässt es so aussehen, als wäre der Bachlauf oder Gartenteich schon immer ein Teil Ihres Gartens gewesen. Wenn Sie in Ihrem Garten eine Gabione aufbauen wollen, eignen sich natürliche Gabionensteine zum Befüllen der Drahtkörbe. Steine der Größe 60-120 mm eignen sich hierfür besonders.

Worauf sollte man beim Verbauen von Bruchsteinen achten?

Bedenken Sie immer, dass Bruchsteine ein natürliches Material im Garten sind. So variieren die Farbe der einzelnen Steine und jeder Stein hat eine eigene, ganz besondere Form. Genau diese beiden Eigenschaften machen den Bruchstein zu einem spannenden Gestaltungselement. Bei dem Verbauen von unregelmäßig gebrochenen Sandsteinen müssen Sie bedenken, dass das Erstellen wie ein Puzzle ist. Denn jeder Stein ist anders und bekommt einen besonderen Platz. Diese Unregelmäßigkeit ist die Besonderheit, denn jede Trockenmauer/jedes Bauwerk ist dadurch einzigartig. Da auch die Farben bei jeder Gesteinsart (sowohl bei Porphyr, als auch bei Granit oder Sandsteinen) variieren, ist es bei dem Verbauen von Bruchsteinen wichtig, dass Sie die Steine gut durchmischen. Achten Sie zudem darauf, dass Sie unterschiedlich große Steine nebeneinander einbauen – dadurch wirkt die Mauer natürlicher.

Was zeichnet Bruchsteine aus?

Bruchsteine sind ein natürliches Produkt und daher nahezu ewig vorhanden. Zudem sind sie an die Witterungen angepasst und benötigen kaum Pflege. Die Kombination von verschiedenen Steingrößen ist bei dem Verbauen von Bruchsteinen ein gern genutztes Mittel. Die Farbvarianten der einzelnen Natursteine (Granit, Porphyr, Sandstein, Basalt, etc.) bieten jedem Garten den passenden Stein. Genau diese beiden Eigenschaften, nämlich Größe und Farbe der Steine, verleihen Ihrem Garten ein natürliches Flair. In den Zwischenräumen der Bruchsteine können Sie Pflanzen, wie zum Beispiel Sedum-Arten einpflanzen. Das Grün in den Spalten lässt die Trockenmauer noch natürlicher aussehen. Zudem bietet sie kleinen Tieren wichtige Unterschlupfmöglichkeiten.

Ob Granit, Porphyr, Sandstein oder Basalt – mit einem Bruchstein wird jedes Bauwerk in Ihrem Garten ein Unikat. Es wird einzigartig sein. Und Sie werden lange Freude daran haben!